Frühlingsfest Bregenz – Gottesdienst an einem besonderen Ort

//Frühlingsfest Bregenz – Gottesdienst an einem besonderen Ort

Frühlingsfest Bregenz – Gottesdienst an einem besonderen Ort

  • Gruppenfoto vom Kinderchor und Jugendchor von KISI Vorarlberg

Gottesdienst an einem besonderen Ort

Am frühen Sonntagmorgen den See entlang nach Bregenz zu radeln, ist ein besonderer Start in den Tag. Ist doch noch alles ruhig. Bis ich dann am Gelände des Frühlingsfestes in Bregenz ankomme. Dort ist es auch noch sehr ruhig – außer beim Autodrom. Dort schwirren schon eine Menge KISIs herum, die den bevorstehenden Schausteller-Gottesdienst vorbereiten. Um 10:00 Uhr ist es dann soweit:

Bänke sind aufgestellt, dahinter die „Tätscher-Autos“, die als Sitzgelegenheiten genutzt werden, und vorne steht der Chor: 38 Kinder und Jugendliche gestalten den Schausteller-Gottesdienst, der jedes Jahr am Bregenzer Frühlingsfest gefeiert wird, musikalisch mit. Mit den fröhlichen und lebendigen Liedern begeistern sie die Teilnehmer des Gottesdienstes ebenso wie Pfarrer Dr. Stefan Schumann, der das Evangelium vom verlorenen Schaf für uns auslegt: Das Verlorene ist immer wertvoll; das, was wir vermissen, vergessen wir auch nicht. Darum ist es gar nicht so schlecht, das verlorene Schaf zu sein.

Zum Segenslied am Schluss des Gottesdienstes nehmen die Kinder den Pfarrer in die Mitte und segnen dann auch die Teilnehmer des Gottesdienstes. Auch die Einladung zum Einzelsegen wird vom vielen angenommen.

Während des Gottesdienstes fällt mir auf, dass immer wieder Menschen, die am Autodrom vorbeigehen, stehenbleiben und zuschauen, sich freuen an der Lebendigkeit der Kinder und ihren sonnigen Gewändern. Als ein wenig später dann der Rummel losgeht und der Geräuschpegel einen sehr hohen Stand erreicht, bin ich dankbar, dass an diesem Platz auch einmal andere Lieder erklungen sind. Lieder, die Jesus Christus die Ehre geben, die unseren Glauben an ihn bezeugen und die Freude an ihm zum Ausdruck bringen.

Unsere KISIs, die Kinder wie die Erwachsenen, genießen dann auch all die Attraktionen, die es beim Bregenzer Frühlingsfest gibt. Danke allen, die das für uns möglich gemacht haben – ein herzlicher Dank besonders an Ewald und Susi vom Schaustellergeschäft Böhler für die Einladung und Großzügigkeit. Wir sind sehr dankbar für diesen frohen Tag, der auch unsere Gemeinschaft wieder gestärkt hat. Auf Wiedersehen beim Bregenzer Frühlingsfest 2020.

Michaela Pfaffenbichler

By | 2019-06-04T16:52:05+02:00 Mai 27th, 2019|Events|0 Comments

Leave A Comment