Die ersten Volontäre verabschieden sich

/, Volontäre/Die ersten Volontäre verabschieden sich

Die ersten Volontäre verabschieden sich

  • ersten Volontäre
  • Lobpreisband
  • KISI Chor singt Erstkommunion
  • Christina und Miriam als Engel Himmlische Aufregung
  • Gruppenfoto mit Kindern KISI Club Jonschwil (CH)

Kaum zu glauben! Mit diesem Sonntag beenden wir tatsächlich schon unser Volontariat. Doch bevor wir unseren Titel als „Volos“ abgeben, möchten wir hier noch ein paar Worte zu unserem Abschluss schreiben.

Wir blicken voller Dankbarkeit auf die vergangenen zehn Monate zurück. Es ist so Vieles geschehen und wir durften unglaublich viel in unserer Persönlichkeit und in unserer Beziehung zu Gott wachsen, dass wir wirklich nur staunen können. Gerne teilen wir die wichtigsten Highlights der vergangenen Monate mit euch!

September –   Besuch im KISI-Haus in Altmünster (OÖ), Sozialeinsatz in der Entdeckerschule, Workshop für die Erstkommunion in Bregenz, Erstes „Follow Me“-Wochenende, Probentag fürs Fischermusical beim KISI-Club Jonschwil (CH).

Oktober –        Sozialeinsatz in der Entdeckerschule in Rankweil, Probenwochenende in Jonschwil, Teilnahme am Alpha Kurs, KISI singt bei „Österreich betet gemeinsam“.

November –    Start KISI-Onlineprogramm (8 Zoom-Stunden pro Woche), Schäfchenpost, Dreh für den KISI-Adventskalender, Firmung in Lochau mit der KISI-Lobpreisband, ein KISI DAY in 10er-Gruppen.

Dezember –    Weihnachtsaufführung in Lauterach (3 Mal mit 27 Personen).

Jänner –          Verabschiedung von Anna, Mitarbeiter-Pizzaessen über Zoom.

Februar –        Bei KISI-Familien ausgeholfen, Start „Persönlichkeits-Crashkurs“ der HOME Mission Base Salzburg (15 Termine), Start der Gottesdienstgestaltungen am Freitagabend, Dreh erster „Volo-Vlog“ (Alltagswoche).

März –             Exerzitien bei den Schwestern vom Kostbaren Blut in Hittisau, KISI DAY in  10er Gruppen, Start „Jugend Alpha Kurs“.

April –             zwei KISI DAYs in 10er-Gruppen, Erstkommuniongestaltung in Bregenz Herz Jesu, Puppentheater bei der Geburtstagsfeier eines KISI-Kindes, Besuch von zwei KISI-Mädels in der KISI-Base und Sketchdreh mit ihnen, Annas Besuch bei uns, Dreh des zweiten „Volo-Vlog”2.

Mai –               gemeinsame Geburtstagsfeier, Abschluss „Jugend Alpha Kurs“, KISI DAYS live und Teenie-Abende, Workshops in Lauterach, „Lange Nacht der Kirchen“-Workshop, Pfingsten in Salzburg: „Fest der Jugend“, Gottesdienstgestaltung an Christi Himmelfahrt im Salvatorkolleg, erster Mitarbeiter-Abend live, Gottesdienstgestaltung in Langenegg plus Workshop.

Juni –               drei Gottesdienstgestaltungen (Gisingen und zwei Erstkommunionfeiern in Lauterach), fünf Workshops, Abschluss Persönlichkeitskurs, Mitarbeiterabend, KISI DAYs, 3-Tages-Besuch im Gebetshaus Augsburg.

Wie man sieht, ist trotz Corona Einiges möglich gewesen und uns wurde definitiv nie langweilig. Es war zwar schon ein Verzicht, keine Tourneen zu haben, dafür wurde die Vorfreude auf die nächste verstärkt! Natürlich sind wir auch wehmütig, dass wir die KISI-Base nun verlassen, da wir als erste Bewohner uns sehr gut eingelebt haben. Wir freuen uns dafür umso mehr, wenn wir die zukünftigen Volontäre, die es hoffentlich geben wird, bald besuchen dürfen. 😀

Wir möchten uns an der Stelle auch herzlich bedanken bei allen, die uns dieses Jahr begleitet haben. Vor allem bei Christian und Elisabeth Röthlin, die uns gemeinsam mit Lukas Bacher und Rebekka Röthlin das Volontariat ermöglicht haben! Außerdem geht auch ein Dank an unsere „One on One“-Partner Simone Bianco und Maria Heiligenbrunner, die uns wöchentlich ein offenes Ohr und Herz schenkten, um die Geschehnisse zu reflektieren. Danken möchten wir auch Michaela Pfaffenbichler für die wöchentlichen Inputs, die uns Vieles über unseren Glauben lehrten. Ebenfalls wöchentlich durften wir auch im Glauben gestärkt werden durch unsere gemeinsame Zeit mit Zipporah Dangel. Danke auch an Anna Diem, die die ersten drei Monate mit uns verbrachte und ihre fröhliche Energie in die KISI-Base brachte.
Da wir nicht alle namentlich nennen können (sonst wird der Bericht zum Buch …) möchten wir einfach allen danken, die uns dieses Jahr im Gebet, in Freundschaft und mit Segen begleitet haben.

Für alle, die sich fragen, wie es bei uns nun weitergeht, teilen wir euch gerne mit, dass wir beide im August zu arbeiten beginnen. Außerdem bleiben wir KISI Vorarlberg weiterhin als Mitarbeiter erhalten, das heißt, wir werden uns in Zukunft sicherlich über den Weg laufen.

Bis bald und „be blessed“,

eure Christina und Miriam

Hier könnt ihr noch mehr Fotos und Einblicke bekommen:

Jahresrückblick 2020:21

By | 2021-07-06T12:34:36+02:00 Juni 29th, 2021|News, Volontäre|0 Comments

Leave A Comment